Auf der Überholspur Modernste Produktionsanlagen garantieren das Wachstum in der Türkei. Einen Blick auf die Blechwelt am Bosporus bieten vier Beispiele.

Wie in Istanbul liegen Tradition und Moderne in der Türkei nahe beieinander. Die einzig­artige Lage zwischen Europa und Asien macht das Land zu einem wichtigen Handelspartner.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Auf der Überholspur

Die Türkei — Brücke zwischen Europa und Asien — ist einer der wichtigsten Exportmärkte des Maschinenbaus. Zum Einsatz kommen hochmoderne Werkzeugmaschinen unter anderem im rasant gewachsenen Nutzfahrzeug- und Kfz-Sektor.

Der Fahrzeugbau in der Türkei ist ein vergleichsweise junger Industriezweig. Ab den 1960er-Jahren etablierten sich zunächst lokale Anbieter und erst ab Mitte der 1980er-Jahre erschlossen multinationale Unternehmen den Markt. Die anfangs in der Region Bursa verwurzelte Kfz-Industrie profitierte von hohen ausländischen Direktinvesti­tionen. Viele der türkischen Produktionsfirmen in Privatbesitz wurden zu Tochter­gesellschaften internationaler Automobilkonzerne oder zu lokalen Tier-1-Zulieferern.

Im Windschatten dieses Erfolgs hatte die Nutzfahrzeugbranche einen leichten Start und heute ist die Türkei der größte Produzent von Nutzfahrzeugen und Bussen in Europa. Der Fahrzeugbau in der Türkei konzentriert sich mittlerweile außer auf Bursa auch auf die Städte Istanbul, Izmir, Izmit und Adapazari und hat nichts von seiner Dynamik eingebüßt. Hohe Investitionen in modernste Produktionsanlagen kennzeichnen die türkische Fahrzeugproduktion. Davon profitiert auch der deutsche Maschinen- und Anlagenbau. Allein im Jahr 2013 lieferte er Waren im Gesamtwert von rund 3,5 Milliarden Euro in die Türkei. Damit belegt das Land Platz 15 der wichtigsten Exportmärkte der Branche. Einen Blick auf die Blechwelt am Bosporus bieten vier Beispiele. 

Prozesssicher schneiden  

Verlässliche Prozesse sind beim Fahrzeugteilehersteller Beyçelik Gestamp A.Ş. mit Sitz in Bursa unerlässlich. Das 1978 von Falk Celik gegründete Unternehmen begann 1983 als Job-Shop für die Automobilindustrie. Seit 2007 gehört es zu 50 Prozent der spanischen Gruppe Gestamp Automociòn. Beyçelik Gestamp beschäftigt 2.200 Mitarbeiter und beliefert namhafte Firmen wie Ford und Toyota mit allen aus Metall bestehenden Fahrzeugteilen. In drei Schichten an sechs Tagen laufen Losgrößen zwischen 100 und 1.000 Stück vom Band. Bei Laserschneidanlagen schwört Beyçelik Gestamp auf Maschinen von TRUMPF. Eine 5-Achs-Laserzelle TLC 1005 sowie fünf TruLaser Cell 8030 stehen bereits in der Fertigung, zwei weitere TruLaser Cell 8030 werden im Laufe dieses Jahres folgen.

tuerkei_Beycelik_Gestamp_Chassis_950x534

„Wir haben im Vorfeld die Spezifikationen unterschiedlicher Maschinen genau unter die Lupe genommen. Die Prozesssicherheit, die Schneidgeschwindigkeit und -qualität sowie die kurzen Einrichtzeiten der TRUMPF Maschinen haben uns voll überzeugt“, erklärt Kutlu Şahin, stellvertretender General­direktor bei Beyçelik Gestamp. Alle Maschinen sind mit einem automatischen Be- und Entlade­system ausgestattet. „Unsere Kunden erwarten beste Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Um dies zu gewährleisten, arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Prozesse“, so Şahin.

Flexibel im Grossformat  

Gegründet 1965, ist das Unternehmen Koluman der größte Mercedes-Benz Händler in der Türkei. Heute gehört zur Koluman Holding unter anderem die 1999 gegründete Otomotiv Endüstri A.Ş. mit Sitz in Yenice, Mersin, die Auflieger und Aufbauten produziert. In Serie fertigt sie beispielsweise Sattelauflieger, Tankwagen, Kipper, Betonpumpen sowie Kehrmaschinen. Mit derzeit 450 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr 30 Millionen Euro. Im Zwei- oder Dreischicht­betrieb werden Stahl, Edelstahl und Aluminium in Dicken von zwei bis 15 Millimetern verarbeitet.

tuerkei_cargo_curtainsider_950x534„Die CNC-Schneidprozesse sind in unserer Produktion am schwierigsten, daher stehen beste Schneidergebnisse und verlässliche Prozesse bei uns im Fokus“, berichtet Hakan Yaman, stellvertretender Geschäftsführer bei Koluman Otomotiv Endüstri A.Ş. Dafür setzt er auf eine TruLaser 3060 und eine TruLaser 5060 von TRUMPF. Beide Maschinen zeichnen sich durch einen Arbeitsbereich von 6.000 mal 2.000 Millimeter aus. „Neben der Schneidgeschwindigkeit war für uns vor allem die Möglichkeit, unterschiedliche Materialien auf den Maschinen zu bearbeiten ein Kaufkriterium“, erklärt Yaman.

Langfristig will sich das Unternehmen als globale Marke etablieren und dafür weiter in den Produktionsstandort investieren. Eine Erweiterung der Fertigung unter Einbezie­hung von Lean Production ist für das kommende Jahr geplant.

Schneller biegen 

Yarış Kabin mit Sitz in Balikesir wurde 1976 von den drei Brüdern Hüseyin, Hasan und Nazmi Yarış gegründet. Das Unternehmen hat sich auf die Fertigung von Kabinen für Landwirtschafts- und Erdbewegungsmaschinen spezialisiert und zählt mit einem Umsatz von 115 Millionen Euro im vergangenen Jahr zu den Marktführern in diesem Segment. Rund 1.000 Mitarbeiter sind in zwei Werken mit einer Gesamtfläche von 300.000 Quadratmetern und einer Produktionsfläche von 70.000 Quadratmetern beschäftigt. Für Geschäftsführer Nazmi Yarış gehört zum Erfolgsrezept seines Unternehmens auch der Mut zu hohen Investitionen.

tuerkei_Cabin_Traktor_950x534Für das automatisierte Biegen erwarb Yarış Kabin eine TruBend Cell 5000 sowie die Highspeed-Biegezelle TruBend Cell 7000. „Mit den Maschinen konnten wir die Zeit für das Biegen um
60 Pro­zent reduzieren. Außerdem benötigen wir weniger Bediener und die Automatisierung garantiert beste Teilequalität“, erklärt Ömer Arabacı, Leiter der Blechbearbeitung bei Yarış Kabin und ergänzt: „Wir haben das Ziel, auch für die anspruchsvollsten Kunden die qualitativ besten Produkte zu liefern. Das geht nur mit modernster Technologie.

Zuverlässig fertigen  

Mercedes-Benz Türk A.Ş. zählt mit einem Investitionsvolumen von 885 Millionen Euro zu einem der größten Direktinvestoren in der Türkei und ist bereits seit 1967 — damals unter dem Namen „Otomarsan“ — in der Türkei vertreten. Am Standort Hoşdere, Istanbul, steht eine der modernsten Produktionsanlagen für Busse weltweit. Dort ist zudem der Sitz des Mercedes-Benz Türk R & D Centers, eines der wichtigsten Entwicklungszentren für Busse und Lkw im weltweiten Daimler R & D-Netzwerk.

Bus_TravegoIn Hoşdere werden seit 1995 der Citybus Conecto sowie die Reisebusse Travego, Tourismo, Intouro und Setra UL Business produziert. Das Unternehmen ist der größte Exporteur von Bussen in West­europa. Achtzig Prozent der Produktion sind für den Export bestimmt.

Für rund 12.000 Teile, von denen 4.500 direkt an die Fließbänder gehen, werden Stahl von 0,75 bis 15 Millimeter Dicke, Aluminium und Edelstahl von einem Millimeter bis zwei Millimeter sowie galvanisierte Bleche von 0,75 bis zwei Millimeter Dicke bearbeitet. In zwei Schichten laufen Los­größen von 20 bis 1.200 Stück vom Band.

Auf der Suche nach einer präzisen und effizienten Stanzmaschine entschied sich Mercedes-Benz Türk bereits 1992 zum Kauf einer TRUMATIC 260 ROTATION. Seitdem wurde die Anzahl an TRUMPF Maschinen stetig ausgebaut. „Wir steigern unsere Produktionskapazitäten jedes Jahr und damit einhergehend vergrößert sich auch unser Bestand an TRUMPF Maschinen“, sagt Nusret Kanat, Leiter Technischer Service Bus bei Mercedes-Benz Türk in Istanbul. Neben sieben 2-D-Lasermaschinen sind zwei TRUMATIC 500 ROTATION sowie zwei TruPunch 5000 im Einsatz, eine weitere TruPunch 5000 wird noch in diesem Jahr in Betrieb genommen. „Nur mit der besten Technologie lassen sich zuverlässige Endprodukte herstellen. Damit wir höchste Qualität zu einem guten Preis liefern können, setzen wir auf effiziente Maschinen“, erklärt Kanat. 

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Herbst 2015.

 



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Nah dran

TRUMPF gründete Ende September 2014 mit der Übernahme von 80 Prozent der Anteile an der Firma KOZ Makina Sanayive Dis¸ Ticaret A.S¸ . eine eigene Tochter­gesellschaft in der Türkei. Das Unter­nehmen mit Sitz in Istanbul beschäftigt rund 40 Mitarbeiter und war bisher Vertragshändler für den Vertrieb von TRUMPF Lasern und Werkzeugmaschinen in der Türkei.

Auf einer Fläche von 783.562 Quadratkilo­metern leben rund 77,3 Millionen Einwohner in der Türkei. Das BIP lag im Jahr 2013 bei 820 Milliarden USD.

Rund ums Auto

Wer:

Beyçelik Gestamp A.S¸ ., Bursa, Türkei.
Gegründet 1978. 2.200 Mitarbeiter.
www.beycelik.com

Was:

Zulieferer von Blechteilen für die Automobilindustrie

Womit:

5 x TruLaser Cell 8030, TLC 1005

Für Kutlu Sahin, stellvertretender General­direktor bei Beyçelik Gestamp, steht Prozess­optimierung im Fokus. Im Dreischichtbetrieb setzt er daher auf Maschinen von TRUMPF.

Schwerlastprofis

Wer:

Koluman Otomotiv Endüstri A.S¸ ., Yenice, Mersin, Türkei, Koluman Group. Gegründet 1999. 450 Mitarbeiter. www.koluman-otomotiv.com.tr

Was:

Produktion von Lkw-Aufliegern und -Aufbauten sowie Sattelauflieger, Tankwagen, Kipper, Kehrmaschinen und mehr

Womit:

TruLaser 3060, TruLaser 5060

Die hohe Flexibilität bei der Bearbeitung unter­schiedlicher Materialien gab für Hakan Yaman, stellvertretender Geschäftsführer bei Koluman Otomotiv Endüstri A.S¸., den Ausschlag zum Kauf einer TruLaser 3060 und einer TruLaser 5060.

Kabinenspezialisten

Wer:

Yarıs¸ Kabin, Balıkesir, Türkei.
Gegründet 1976. 1.000 Mitarbeiter.
www.yariskabin.com.tr

Was:

Hersteller von Kabinen für Landwirtschafts- und Erdbewegungsmaschinen

Womit:

TruBend Cell 5000, TruBend Cell 7000

Mit der Investition in Highspeed-Biegezellen konnte Ömer Arabacı, Leiter der Blechbe­arbeitung bei Yarıs¸ Kabin, die Zeit für das Biegen um 60 Prozent reduzieren.

Starke Busse

Wer:

Mercedes-Benz Türk A.S¸ ., Werk Hos¸ dere, Istanbul, Türkei. Gegründet 1995. 3.300 Mitarbeiter. www.daimler.com

Was:

Produktion des Citybusses Conecto sowie der Modelle Travego, Tourismo, Intouro und Setra UL Business

Womit:

2 x TruLaser 3030, TruLaser 3030 fiber, TruLaser 5030, 3 x TruLaser 3530, 2 x TRUMATIC 500 ROTATION, 2 x TruPunch 5000

Mercedes-Benz Türk A.S¸. ist der größte Exporteur von Bussen in Westeuropa. Mit dem Anstieg der Produktionskapa­zitäten ver­größert
sich auch der Bestand an TRUMPF Maschi­nen. „Nur mit der besten Technologie lassen sich zuverlässige Endprodukte herstellen“, sagt Nusret Kanat, Leiter Technischer Service Bus bei Mercedes-Benz Türk in Istanbul.

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF