Kleinteile biegen im Doppelpack Millionen von Kantungen und jede Menge Varianten fertigt die Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH auf zwei TruBend Cell 7000 Biegezellen von TRUMPF. Die arbeiten schnell, präzise und wirtschaftlich.

Schneller, höher, weiter – das waren die Erwartungen bei der Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH an die TruBend Cell 7000. Vom Ergebnis sind Manfred Wujesch, Matthias Hillemeier, Michael Schönbeck und Michael Gramzow (von links) begeistert.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Kleinteile biegen im Doppelpack

Die erste TruBend Cell 7000 überzeugte bei Wincor Nixdorf auf ganzer Linie – darum musste nach kurzer Zeit eine zweite her.

Wenn’s ums Biegen geht, macht dem Wincor-Nixdorf Team so schnell keiner etwas vor. Gemeinsam bringen Fertigungsleiter Michael Schönbeck, Matthias Hillemeier als Leiter der Blechfertigung, Manfred Wujesch, der für Technologien und Prozesse zuständig ist und Michael Gramzow von der Programmierung viele Jahre Erfahrung mit. Doch die TruBend Cell 7000 hat es geschafft, sie restlos zu begeistern: „Das Konzept der gesamten Zelle ist einfach unschlagbar. Eine komplette Einheit mit Komponenten, die genau aufeinander abgestimmt sind, das ist klasse“.

Dabei waren die Erwartungen an die Biegezelle nicht gerade bescheiden: „Schneller, höher, weiter“, sagt Manfred Wujesch auf die Frage nach den Anforderungen und lacht. Seit Dezember 2010 arbeitet die Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH mit der kleinen, schnellen Biegezelle. Und Wujeschs Urteil fällt positiv aus: „Das ist für mich eine echte Innovation – die Teilezuführung, die Flexibilität der Systempaletten und des LoadMasters. Die Zelle ist einfach rund.“ So rund, dass Wincor Nixdorf die zweite geordert hat: seit November 2013 produziert sie in Paderborn ebenfalls Biegeteile.

Wirtschaftliche Dauerläuferin

Als Testkunde kennt das Team von Wincor-Nixdorf die Biegezelle schon seit sie noch in den Kinderschuhen steckte und hat ihre Serienreife miterlebt. „Die automatisierte Fertigung spielt für uns eine ganz wichtige Rolle – wir profitieren von der gleichbleibenden Teilequalität und deutlichen Kosteneinsparungen“, berichtet Wujesch.

Wincor-TruBendCell7000-Kleinteile-schnell-biegen

Mit der kompakten, schnellen Biegezelle bringt das Unternehmen Kleinteile bis DIN-A4-Größe in Form.

 Fertigungsleiter Michael Schönbeck betont, dass dies ein wichtiges Investitionsargument ist: „Schließlich entscheidet die Wirtschaftlichkeit mit darüber, ob wir in Deutschland weiter produzieren können.“ Die beiden Biegezellen haben überzeugt und arbeiten nun Seite an Seite. Von Montagmorgen um sechs Uhr bis Samstagabend um 22 Uhr ist noch ein Maschinenbediener in der Nähe, der sich gleichzeitig um bis zu drei Anlagen kümmert – danach arbeitet die Maschine ohne Bediener bis zum Ende des Fertigungsauftrags am Sonntag.

Kleinteile bis zur DIN-A4-Größe bringt das Unternehmen darauf in Form. In der Hauptsache Stahlblech in Dicken von einem bis drei Millimeter für Gehäuseteile und innenliegende Komponenten für Geldautomaten, Infoterminals oder Kassensysteme. „Mit den zwei Biegezellen konnten wir die Teileausbringung deutlich erhöhen“, berichtet Hillemeier. Das ist immer abhängig davon, wie komplex die gefertigten Teile sind. „Gerade komplexe Komponenten produzieren wir mit der automatisierten Anlage jetzt zuverlässiger. Beim Menschen kann es schon mal vorkommen, dass ein Teil falsch herum gedreht und gekantet wird. Der Maschine passiert das nicht.“

Millionenfach Kanten

350.000 Teile mit 1,35 Millionen Kantungen hat Wincor Nixdorf im letzten halben Jahr auf der TruBend Cell 7000 gefertigt. „Und das mit einer zuverlässig wiederholbaren Qualität“, sagt Wujesch. Die Flexibilität der Maschine beweist eine andere Zahl: „Wir fertigen auf der Maschine 386 verschiedene Teile – die Vielfalt ist also enorm.“ Einige wiederholen sich fast wöchentlich, andere laufen nur einmal im Vierteljahr. Das macht eine schnelle und flexible Anpassung notwendig. Dabei hilft auch der automatische Werkzeugwechsler ToolMaster Bend. Wird ein neues Werkzeug benötigt, entnimmt der BendMaster das bisher verwendete aus der Werkzeugklemmung und wechselt es gegen das passende neue aus. Das minimiert die Rüstzeiten und verhindert Fehler, denn das Tool Identification System TIS erkennt den Werkzeugtyp und seine Position automatisch. Unterschiedliche Aufträge lassen sich so automatisch abarbeiten. Für die Fertigung kleiner Losgrößen ist die TruBend Cell 7000 damit eine wirtschaftliche Lösung.

Wincor-BendMaster-ToolMaster

Der LoadMaster Bend übergibt die Teile lagegenau an den BendMaster, der sie auf der Biegemaschine positioniert.

Einfachere Arbeitsprozesse

In beiden Biegezellen arbeiten zwei Roboter: Der LoadMaster entnimmt die Teile von der Palette, ein integrierter Sensor vermisst sie und übergibt sie lagegenau dem BendMaster. Für Flexibilität sorgen hier Systempaletten, die bis zu 24 verschiedene Bauteile bereitstellen. Hat der BendMaster ein Teil übernommen, positioniert er es und legt es nach dem Biegen auf dem Förderband oder in einer Gitterbox ab. Die Programmierung der beiden Zellen erfolgt extern, sie sind in die firmeneigene Produktionssoftware eingebunden. „Das ausgeklügelte Maschinenkonzept vereinfacht für uns die Arbeitsprozesse“, sagt Wujesch. „Ich muss die Maschine nicht anhalten, um irgendwelche Teile auf Stapeln zu positionieren. Das erledigen wir außerhalb der Zelle auf den Systempaletten, fahren sie rein und schon geht‘s weiter! Das funktioniert auch problemlos mit verschiedenen Teilen. Ein wirklich cleveres Gesamtsystem.“

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Winter 2014.



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Basis für Automaten und Terminals

Wer:

Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH, Paderborn. 1.000 Mitarbeiter. www.wincor-nixdorf.com

Was:

Die Tochtergesellschaft der Wincor Nixdorf International GmbH fertigt Blechteile für Geldautomaten, Infoterminals, Kassensysteme sowie Self-Check-Out-Systeme

Womit:

2 x TruBend Cell 7000, 3 x TruBend Cell 5000 und unter anderem 10 x TRUMPF Biegemaschinen, 5 x TRUMPF Stanzmaschinen, 3 x TRUMPF Stanz-Lasermaschinen, TruLaser Robot 5020

Die kleine Schnelle

Die TruBend Cell 7000 biegt Kleinteile schnell, präzise und wirtschaftlich:

  • Doppelt so hoher Teiledurchsatz im Vergleich zu herkömmlichen Biegezellen
  • LoadMaster Bend versorgt die Biegeeinheit hauptzeitparallel mit Platinen
  • Offline-Programmierung reduziert Stillstandszeiten
  • Durch die geteilte Werkzeugklemmung muss der BendMaster deutlich weniger umgreifen
  • Der automatische Werkzeugwechsler ToolMaster Bend ermöglicht eine flexible Auftragsabarbeitung
  • Das Tool Identification System TIS verhindert Rüstfehler der Biegewerkzeuge
  • Durch ein flexibles Stecksystem kann die Systempalette des LoadMaster Bend bis zu 24 verschiedene Bauteile bereitstellen
  • Fertigteile werden in Kisten oder über ein Förderband ausgeschleust
  • Höchste Teileflexibilität durch das 6 Achs-Hinteranschlagsystem
  • Doppelblecherkennung und Blechvereinzelung garantieren eine sichere Produktion
  • Der integrierte Blechsensor des LoadMaster Bend führt eine optische Vermessung der Platinen durch und sorgt für eine lagegenaue Übergabe an den BendMaster
  • Eine komplette 3-D-Simulation vermeidet Kollisionen bereits im Vorfeld

Die TruBend Cell 7000 punktet durch gleichbleibende Teilequalität und deutliche Kosteneinsparungen.

Komplexe Komponenten lassen sich damit genauso zuverlässig produzieren wie einfache.

„Das ausgeklügelte Maschinenkonzept vereinfacht für uns die Arbeitsprozesse“, betont Manfred Wujesch.

350.000 Teile mit 1,35 Millionen Kantungen hat Wincor Nixdorf innerhalb eines halben Jahrs auf der neuen TruBend Cell 7000 gefertigt.

Der LoadMaster Bend übergibt die Teile lagegenau an den BendMaster, der sie auf der Biegemaschine positioniert.

Nach dem Biegen legt der BendMaster das fertige Teil auf dem Förderband oder in einer Gitterbox ab.

Die Testmaschine hat überzeugt. Darum arbeiten in Paderborn seit November 2013 bereits zwei TruBend Cell Biegezellen Seite an Seite.

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF