Kreative Schmiede In den USA kombiniert TMCO Blechreste mit kreativen Ideen und verwandelt den Schrott in viele kleine Kunstwerke.

Filigrane Kuppeln, Balkongeländer oder Möbel für den Außenbereich – das Team um Dan Moore (links im Bild) und Kollege Tom Spahn verwirklicht besonders gerne verrückte Ideen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Kreative Schmiede

Jede Menge Metallreste und eine gute Prise frischer Ideen: Mit seiner Kreativabteilung erschließt sich TMCO einen völlig neuen Kundenkreis.

Ein Haufen Schrott und eine gute Idee können manchmal die Basis für eine Erfolgsgeschichte sein. Vorausgesetzt, man lässt der Kreativität freien Lauf. So geschehen beim amerikanischen Unternehmen Total Manufacturing Company (TMCO) in Lincoln, Nebraska: Eigentlich sollten in der Blechfertigung anfallende Metallreste einfach nur weiterverkauft werden — in Form von einfachen Produkten, als Schlüsselanhänger und Unternehmenspräsente.

Filigranes für Haus und Garten

Die daraus entstandene „Metal & Art Division“ (Metall- & Kunst-Abteilung) ist dem Schrotthaufen längst entwachsen, hat sich im Architekturbereich einen Namen gemacht und steht auf festen Beinen: „Unseren ersten einfachen Produkten folgten bald kompliziertere wie Rankgitter oder Billardzubehör. Zwei Jahre später kamen Möbel und Skulpturen für den Außenbereich ins Produktportfolio“, erinnert sich Dan Moore, der die achtköpfige Kreativabteilung leitet. „Mit dem Durchbruch bei lokalen Architekten, Werbeunternehmen und Immobilienmaklern erreichte unsere Arbeit ein neues Niveau“, fügt er hinzu.

Spuren hat er mit seinem Team in ganz Nebraska hinterlassen: in Form von filigranen Bäumen aus Metall auf dem „Garden Dome“ in Lincoln zum Beispiel. An der Verwandlung eines ehemaligen Fabrikgebäudes in ein modernes Wohnhaus war die Kreativschmiede ebenfalls beteiligt. Dem Auftrag für die Geländer des fünfstöckigen Atriums sowie für Dachterrasse, Penthouse und Swimmingpool folgte schnell die Bestellung von Balkongeländern für die einzelnen Wohnungen.

Spuren hat die Metal & Art Division in ganz Nebraska hinterlassen: unter anderem auf dem „Garden Dome“ in Lincoln.

Der Funke springt über

Das erweiterte Angebot öffnete TMCO die Türen zu einem völlig neuen Kundenkreis. „Die meisten Metal & Art-Aufträge kommen von Neukunden“, betont Dan Moore. „Nachdem unsere Projekte überall in der Stadt zu sehen waren, haben aber auch bestehende TMCO-Kunden Sonderanfertigungen angefragt. Manche haben sogar angefangen, das Design ihrer Produkte zu überdenken.“

Der Funke springt nicht nur bei den Kunden über, auch intern inspirieren sich Fertigung und Kreativabteilung gegenseitig. Möglich macht das Firmengründer Roland Temme, für den kreative Köpfe und moderne Maschinen die Voraussetzung für gelungene Produkte sind. Sein Unternehmen hat er zu einem Lohnfertiger aufgebaut, der alles aus einer Hand anbietet — von der Planung über die Fertigung bis zur Montage. Selbst vor ungewöhnlichen Projekten wie Kuhtrocknern für die Landwirtschaft schreckt er nicht zurück.

Maschinen, die inspirieren

Basis für die „One-Stop-Philosophie“ ist eine moderne Ausstattung. „Wenn ich schon die besten Mitarbeiter einstelle, dann stelle ich ihnen auch die besten Maschinen zur Verfügung“, lautet sein Motto. Eine neue TruLaser Tube 7000 mit LoadMaster Tube dient seit Kurzem der Inspiration — für die Mitarbeiter der Fertigung ebenso wie für das Team um Dan Moore: „Durch die aktuellen Maschinen haben wir nun auch in der Rohrbearbeitung völlig neue Möglichkeiten“, sagt er.

Auf der anderen Seite motiviert es die Kollegen in der Produktion, dass sie an großartigen Projekten beteiligt sind. Abwechslung sei wichtig, meint Dan Moore. „Von Zeit zu Zeit ist es einfach gut, das Tempo etwas zu verändern“, ist er überzeugt.

Exzentrisch und künstlerisch

Und er weiß, wovon er spricht. „Mein beruflicher Hintergrund besteht aus völlig unterschiedlichen Erfahrungen“, sagt er und lacht. Bereits die Kurzversion seines Lebenslaufs beeindruckt: KFZ-Mechaniker, Ausbildung für WIG-Schweißen und CAD-Bearbeitung an der Berufsschule, Fabrikarbeiter, Kunst- und Englischstudent, Spezialist für die Flugzeugnavigation bei der US Air Force, Druckmaschinenbediener, Psychologiestudent und nun Metallkünstler und Bediener von Lasermaschinen. „Die Kombination all dieser Erfahrungen ist die optimale Basis für meine Arbeit als Leiter der Metal & Art-Abteilung bei TMCO“, sagt er.

Seine Mitarbeiter bezeichnet Dan Moore gerne als „exzentrisch und künstlerisch“. Für ihn spiegelt sich das auch in einem etwas anderen Lebensstil wider. Fast das gesamte Team kommt mit dem Fahrrad zur Arbeit und legt Wert auf frisch gemahlenen Kaffee: „Der stellt für uns keinen Luxus dar, sondern gehört zu unserer Lebensart“, erläutert er. Verglichen mit der TMCO-Fertigung sei die Atmosphäre in der Kreativabteilung weniger rhythmisch, dafür verrückter. „Die vielfältigen Lebensläufe der Mitarbeiter passen aber gut zu den Wissenschaftlern und Ingenieuren, mit denen wir täglich zusammenarbeiten“, ist er überzeugt. Frische Ideen für die Projekte des Kreativteams liefern seit Kurzem darum mit Emily Brodersen and Darin Russell auch zwei neue Mitarbeiter mit Architektur-Erfahrung.

Mit Liebe zum Detail

Unterschiedliche Erfahrungen machen flexibel — und das müssen die kreativen Köpfe bei TMCO sein. „Unsere Mitarbeiter benutzen die rechte und die linke Gehirnhälfte“, sagt Dan Moore. Neben individuellen Architektur- oder Kunstprojekten übernimmt die Metal & Art-Abteilung auch kleinere Spezialaufträge aus der TMCO-Fertigung. Um die Produktion von Messinstrumenten für Lebensmittellabore, ein weiteres Standbein des Unternehmens, kümmert sich das kleine Team ebenfalls. „Die Laborgeräte werden von den Mitarbeitern gefertigt und getestet, die auch an aktuellen Kunstprojekten arbeiten“, erklärt Dan Moore. „Denn die Liebe zum Detail ist für beide Bereiche essenziell.“

Außerdem wäre da noch der „National Sprinkler“: ein Rasensprenger aus den dreißiger Jahren, der in den USA mittlerweile Kultstatus hat. 1985 hat TMCO den Betrieb übernommen, heute ist das achtköpfige Team auch für dieses Produkt zuständig. „Jeder hier hat seine Stärken, aber es ist ganz normal, dass ein Mitarbeiter an einem Tag an einem Rasensprenger, einem Kunstprojekt und an den Laborgeräten arbeitet“, betont Dan Moore. Das kreative Konzept geht auf: Seit seiner Gründung ist TMCO um das Vierfache gewachsen. Als Lohnfertiger für alle Fälle — auch für die künstlerischen — hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht.

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Herbst 2010.

 



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Kreative Querdenker

Wer:

Total Manufacturing Company, Lincoln, Nebraska, USA. Gegründet 1974, 145 Mitarbeiter. www.tmcoinc.com

Was:

Job-Shop, der von der Entwicklung über die Fertigung bis zur Montage alle Produktionsschritte abdeckt. Seit 1999 entwirft und fertigt die Kreativabteilung „Metal & Art“ ausgefallene Kunst- und Architekturobjekte aus Metall

Womit:

TruLaser 5030 fiber, TruLaser Tube 7000,
2 x TruLaser 5030 mit LiftMaster, TruLaser 3030, TruPunch 5000, TruPunch 5000 mit SheetMaster, TruBend 7036, TruBend 5170, TruBend 5230, TruBend 5130, TruBend 5085

Auch bei Tag ein Hingucker: die filigranen Bäume aus Blech auf dem Garden Dome.


An der Verwandlung eines ehemaligen Fabrikgebäudes in ein modernes Wohnhaus war TMCO ebenfalls beteiligt.


Das Metal-&-Art-Team gestaltete einen 20 Meter hohen Getreidehalm für eine kleine landwirtschaftliche Gemeinschaft in Iowa. Für den Hintergrund verwendeten sie pulverbeschichtetes Aluminium und Corten-Stahl für den Halm.


Die Dachterrasse des „Parkhaus“ – einer siebenstöckigen Parkgarage mit Studentenwohnungen in den oberen drei Stockwerken – bestückte das Metal-&-Art-Team mit witterungsbeständige Möbeln.


Das Kreativteam entwarf und produzierte 96 neue Balkone für das „Slate Building“, ein historisches Gebäude, das in moderne Wohnungen umgebaut wird.


Auch der „National Sprinkler“ – ein Rasensprenger aus den dreißiger Jahren, der in den USA mittlerweile Kultstatus hat – entsteht in der Kreativschmiede.

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF