Schnell und verlässlich Bei der GEWA Blechtechnik GmbH, einem der führenden Lohnfertiger in Österreich, steht Automatisierung im Fokus. Die neue TruPunch 5000 hat Geschäftsführer Walter Zwicklhuber vor allem durch ihren hohen Automatisierungsgrad sowie ihre absolute Verlässlichkeit überzeugt.

Schnell, flexibel, verlässlich und voll automatisiert: Walter Zwicklhuber, Geschäftsführer der Gewa Blechtechnik ist von der neuen TruPunch 5000 überzeugt.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Schnell und verlässlich

Walter Zwicklhuber, Geschäftsführer der Gewa Blechtechnik, setzt auf Automatisierung. Ausschlaggebend für reibungslose Prozesse Rund-um-die Uhr sind zuverlässige Maschinen, so wie seine neue TruPunch 5000.

Als Walter Zwicklhuber gemeinsam mit einem Partner im Jahr 1990 die Gewa Blechtechnik GmbH gründet, ist er in Oberösterreich ein Pionier. Als erster Lohnfertiger für Blechzuschnitte rennt das junge Unternehmen mit Sitz in Ried im Traunkreis offene Türen ein. Heute ist das Geschäft nicht mehr ganz so einfach. „Der Wettbewerb hat sich aufgrund der Nähe zu Tschechien, aber auch hier in Oberösterreich verschärft. Allerdings sehe ich das gelassen, denn es zählt nicht mehr nur der Preis, sondern auch Qualität und Schnelligkeit. Und hier punkten wir durch Know-how, unseren hohen Automatisierungsgrad und hochproduktive Maschinen“, erklärt der 56-Jährige – mittlerweile alleiniger Inhaber der Firma.

Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass wir uns auch in puncto Prozesssicherheit voll auf TRUMPF Maschinen verlassen können.

Vom Start weg entscheiden sich die Newcomer zu einer Zusammenarbeit mit TRUMPF. „Wir wussten, dass wir nur dann Erfolg haben können, wenn wir auf dem neuesten Stand der Technik sind. TRUMPF kam uns mit attraktiven Finanzierungsangeboten so weit entgegen, dass wir uns die Maschinen leisten konnten, ohne ein großes Risiko einzugehen“, erzählt der Unternehmer rückblickend.

Zuverlässigkeit ist ein Muss

In der modernen Gewa Fertigung tun derzeit zwölf TRUMPF Maschinen ihren Dienst. Alle Laser- und Stanzmaschinen sind vollautomatisiert an ein Stopa-Lager mit einer Kapazität von 1.300 Tonnen Formatblech angebunden. Die Maschinen laufen 17 Stunden an sieben Tagen der Woche, davon mindestens die Hälfte der Zeit mannlos. „Während der mannlosen Schichten ist es ausreichend, einen Mitarbeiter zur Bereitschaft einzuteilen“, erklärt Zwicklhuber. Die Zuverlässigkeit der Maschinen ist in seiner automatisierten Fertigung natürlich wichtig. „Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass wir uns auch in puncto Prozesssicherheit voll auf TRUMPF Maschinen verlassen können.“

Gewa_Teile

Die Gewa Blechtechnik GmbH verarbeitet hauptsächlich Stahl, aber auch Aluminium, Edelstahl, Kupfer- und Messing.

Vielfalt braucht Flexibilität

Ebenso im Fokus steht Flexibilität, denn seine Kunden kommen aus verschiedensten Branchen, vom Maschinenbauer bis zum Tischler nebenan. Entsprechend vielfältig sind die Aufgabenstellungen und Materialien, die die Fertigung durchlaufen. „Wir verarbeiten hauptsächlich Stahl, aber auch Aluminium, Edelstahl, Kupfer- und Messing – im Prinzip alle auf dem Markt erhältliche Materialien“, erklärt Zwicklhuber. Die Losgrößen reichen von 1 bis zu 20.000, wobei Serien von 100 bis 200 Stück die Regel sind. Produziert werden unter anderem aufwendige Konsolen, Gehäuse für Zugangssysteme von U- und Straßenbahnen, komplexe Türscharniere, filigrane Blechzuschnitte für Elektronikkomponenten sowie komplett montierte Baugruppen.

Hochproduktiver Alleskönner

Als Ersatz für eine ältere Stanzmaschine hat sich Zwicklhuber Ende letzen Jahres wieder für eine Maschine von TRUMPF entschieden. „Die TruPunch 5000 hat uns durch ihren hohen Automatisierungsgrad sowie ihre absolute Verlässlichkeit überzeugt“, erklärt er. Aber auch mit ihrer Flexibilität punktet die Großformatmaschine. Auf der TruPunch 5000 lassen sich Bleche von 3050 x 1550 Millimetern in Dicken bis zu acht Millimetern bearbeiten. Neuentwickelte Achsantriebe erlauben höhere Achs- und Rotationsgeschwindigkeiten und mit einem leistungsstarken Hydraulikantrieb stanzt sie mit bis zu 1.350 Hüben und signiert mit 3.000 Hüben pro Minute.

Gewa_TruPunch-5000

Auf der TruPunch 5000 lassen sich Bleche von 3050 x 1550 Millimetern in Dicken bis zu acht Millimetern bearbeiten. Der Werkzeugspeicher ToolMaster Linear bietet Platz für bis zu 90 Werkzeuge und garantiert damit maximale Bearbeitungsflexibilität.

Für schnelle Prozesse sorgt auch der neue ToolMaster Linear. Der Werkzeugspeicher bietet Platz für bis zu 90 Werkzeuge und garantiert damit maximale Bearbeitungsflexibilität. „Das Vorrüsten während die Maschine arbeitet, bietet uns die Flexibilität, die wir brauchen und spart viel Zeit“, erklärt Zwicklhuber.

Gewa_TruPunch-5000-Geschwin

Neuentwickelte Achsantriebe erlauben höhere Achs- und Rotationsgeschwindigkeiten und mit einem leistungsstarken Hydraulikantrieb stanzt sie mit bis zu 1.350 Hüben und signiert mit 3.000 Hüben pro Minute.

Prozesssicher im Mehrschichtbetrieb

Das automatische Be- und Entladen der Maschine erfolgt über einen SheetMaster, das sichere Handling von Restgittern über den GripMaster. Er entnimmt Restgitter und -streifen automatisch und stapelt sie auf einem Scherenhubtisch. Damit wenig Restgitter anfällt und um Tafeln optimal auszunutzen, ermöglichen rückziehbare Pratzen das Schachteln auf dem gesamten Blech.

Walter-Zwicklhuber_SheetMas

Um seine Mitarbeiter zu entlasten, setzt Walter Zwicklhuber auf Automatisierung. Das automatische Be- und Entladen der TruPunch 5000 erfolgt über einen SheetMaster.

Auch in Sachen Qualität überlässt Walter Zwicklhuber nichts dem Zufall. Die TruPunch 5000 ist mit einer aktiven Matrize ausgestattet, die beste Teilequalität garantiert. Die fertigen Gutteile werden in Behältern gesammelt und kommen anschließend zum Kanten zur Biegezelle. „Hier sammeln wir meist einen Tagesbedarf, der dann zum Kanten zur Biegezelle geht“, erklärt Zwicklhuber.

Noch flexibler ist Walter Zwicklhuber jetzt auch bei der Belegung seiner Maschinen, denn neben dem Stanzen und Signieren bietet die TruPunch 5000 auch vielfältige Umformmöglichkeiten. Besonders große und hohe Umformungen ermöglicht die aktive Matrize. Gewinde sind aufgrund der hohen Rotationsgeschwindigkeiten produktiv einzubringen.

Gewa_Fertigung

Die TruPunch 5000 ist mit einer aktiven Matrize ausgestattet, die beste Teilequalität garantiert. Die fertigen Gutteile werden in Behältern gesammelt und kommen anschließend zum Kanten zur Biegezelle.

Neben der TruPunch 5000 sind bei Gewa mehrere Abkantpressen, zwei 2-D-Lasermaschinen, eine TruMatic 7000 und die TruBend Cell 7000 im Einsatz – Walter Zwicklhubers ganzer Stolz. Mehrere Jahre hat er nach einer Maschine gesucht, um ins automatisierte Biegen einzusteigen. „Die Biegezelle von TRUMPF hat mich sofort begeistert, deshalb habe ich als einer der ersten in Österreich in diese Maschine investiert und es nicht bereut. Durch den automatischen Werkzeugwechsler kann ich jetzt flexibel auch kleine Losgrößen fertigen und offline Teilelisten eingeben, die über Nacht zuverlässig abgearbeitet werden“, erzählt er. Die TruBend Cell 7000 kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn höchste Präzision beim Kanten gefragt ist. Bearbeitet werden Werkstücke bis zu einer Platinengröße von 500 x 380 Millimetern.

Immer mit zu den Ersten zu gehören ist bei Zwicklhuber schon fast Programm. „Wie zu den Anfangszeiten des Unternehmens setze ich auf ständige Investition in modernste Produktionsanlagen, um jederzeit auch außergewöhnliche Kundenwünsche realisieren zu können“, sagt er und ergänzt, „je komplizierter ein Teil zu fertigen ist, desto besser können wir unsere Kompetenz zeigen und uns vom Wettbewerb abheben. Das garantiert nachhaltiges Wachstum und das geht mir vor Gewinnmaximierung.

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Herbst 2015.



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Moderner Automatisierer

Wer:

GEWA Blechtechnik GmbH, Ried im Traunkreis, Österreich. Gegründet 1990. 50 Mitarbeiter. www.gewa.at

Was:

Einer der führenden Lohnfertiger in der Metallbranche in Österreich. Beliefert unter anderem die Elektronikbranche sowie Kunden aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau

Womit:

TruPunch 5000, TruMatic 7000, TruBend Cell 7000, zwei TruLaser 5030, zwei TruBend 7036, eine TruBend 5130 und andere

„Ich setze auf ständige Investition in modernste Produktionsanlagen, um jederzeit auch außergewöhnliche Kundenwünsche realisieren zu können.“

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF