Von Metallskulpturen zur Metallfertigung 1975 gestaltete Alan Speert nach seinem Ausscheiden aus der US-Army in seinem Haus in Tucson, Arizona, ornamentale Kunstwerke aus Metall. Dann gründete er gemeinsam mit seiner Frau TMM Precision. Heute reicht das Verarbeitungsspektrum des Unternehmens vom Prototypen bis zu Losgrößen von mehreren tausend Teilen.

Ein schwungvolles Team: Alan and Marilyn Spreet, Geschäftsführer von TMM Precision.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Von Metallskulpturen zur Metallfertigung

TMM Precision liefert mehr als nur Blechteile.

1975 konnte man Alan Speert nach seinem Ausscheiden aus der US-Army häufig dabei beobachten, wie er in seinem Haus in Tucson, Arizona, ornamentale Kunstwerke aus Metall gestaltete. Seine Frau Marilyn Speert erinnert sich: „Er machte immer irgend­welche Metallskulpturen in unserem Carport, und die Katze saß dabei auf seinem Schoß.“ Auf den lokalen Kunsthandwerkermärkten stießen seine Arbeiten auf großes Interesse, und schon bald wurde aus dem Hobby eine Ganztagsbeschäftigung. Alan und seine Frau gründeten die Firma The Metall Man, Inc. und eröffneten einen Laden, in dem die Kunden zuschauen konnten, wie Speert an seinen Kreationen schweißte. Als das Geschäft florierte, begann The Metal Man mit dem Verkauf über Großhändler und zog in die knapp 1000 m² große Werkstatt um, in der die Firma auch heute noch ihren Sitz hat.

TMM Precision Laser cutting

Das Verarbeitungsspektrum von TMM Precision reicht vom Prototypen bis zu Losgrößen von mehreren tausend Teilen.

„Wir arbeiteten hart, um davon leben zu können“, erklärt Speert. „Aber 1998 lernten wir TRUMPF und das Laserschneiden kennen, und plötzlich begann sich alles zu ändern.“ Fasziniert von der Technologie und der Sauberkeit der Laserbearbeitung investierte das Paar in eine TruLaser 2525. „Wir hatten die Maschine ursprünglich gekauft, um ornamentale Formen zu schneiden, aber dann wurden wir gefragt, ob wir nicht auch Fertigungsarbeiten übernehmen könnten, und so wurde aus uns TMM Precision,“ berichtet Alan Speert. „Wir wollten gerne in Tucson bleiben, und so boten wir unsere Leistungen in der Umgebung an.“ Der erste Auftraggeber von TMM Precision ist auch heute noch treuer Kunde der Firma, was bei der engen Verbunden­heit der Speerts mit ihrer Gemeinde nicht weiter überrascht.

Vom Künstler zum Unternehmer

Angesichts des regelmäßigen Eingangs von Laserschneidaufträgen wollte das Paar bald auch Biegen in das Leistungsspektrum des Unternehmens aufnehmen. „Unsere erste TRUMPF Biegemaschine hat uns gute Dienste erwiesen, und wir haben sie wirklich geliebt. Später sind wir dann auf eine TruBend 5085 umgestiegen, weil die größere Biegelänge uns die Möglichkeit gab, jedes Teil zu biegen, das wir schneiden konnten“, berichtet Marilyn Speert. Vor kurzem hat TMM Precision außerdem eine TruBend 7036 und eine TruLaser 1030 fiber angeschafft, um – wie sie ergänzt – „unseren bereits vorhandenen Maschinenpark zu erweitern und uns die Möglichkeit zu geben, die Arbeitslast zu verteilen.“

TMM Precision Bending

Die TruBend 7036 ermöglicht es, auch kleine Teile effizient zu biegen.

Als Auftragswerkstatt arbeitet das Unternehmen für ein breites Spektrum von Anwen­dungen, darunter Lkw-Ersatzteile, Lampen, Rahmen für Teleskope, Bauteile für Motorräder und Elektrogehäuse. Alan Speert trägt sogar einen Geldclip aus Titan mit sich, der von TMM Precision hergestellt und ihm vom glücklichen Kunden geschenkt wurde. „Wir wissen nie, was als Nächstes durch die Tür kommt. Es ist immer wieder eine neue Herausforderung und gerade das macht uns so viel Spaß“, sagt Speert. Besonders reizt es ihn, aus einer Papierskizze des Kunden Wirklichkeit aus Blech werden zu lassen. „Ein besonderes Projekt war ein Schild, an dessen Gestaltung wir mitgearbeitet haben. Es sollte an ein Team von Feuerwehrleuten erinnern, die ums Leben gekommen waren. Es war uns eine Ehre, dieses Teil kostenlos zu fertigen.“

Eins kommt zum anderen

Das Verarbeitungsspektrum von TMM Precision reicht vom Prototypen bis zu Los­größen von mehreren tausend Teilen. „Wir haben zwei Laser- und zwei Biege­maschinen“, sagt Speert, „und alle sind voll im Einsatz. Die Maschinen sind äußerst zuverlässig, und wir sind sehr zufrieden.“ Die TruBend 7036 – oder „der Kleine“, wie Marilyn Speert sie nennt – wird zum Biegen kleinerer Teile verwendet, während die TruBend 5085 bei größeren Teilen und dickerem Material zum Einsatz kommt. Die TruLaser 1030 fiber dient zum Laserschneiden von Teilen mit weniger als circa sechs Millimeter Stärke, während dickeres Material auf dem „Arbeitspferd“, der TruLaser 2525 geschnitten wird.

Mehr als nur Metallfertigung

Für Alan und Marilyn Speert hat die TRUMPF Technologie einen wichtigen Anteil an ihrem Erfolg. „Unser Geschäft wurde mithilfe von TRUMPF aufgebaut. Wenn wir den

TMM Precision Parts

Mit dem breitgefächerten Service fertigt TMM Precision Teile von der Konzeption bis zur Fertigstellung.

Leuten sagen, dass wir mit TRUMPF Maschinen arbeiten, dann wissen sie, dass wir in erstklas­sige Ausrüstung investiert haben – und damit haben wir definitiv neue Kunden gewinnen können“, stellt Alan Speert fest. Aber die Inhaber von TMM Precision sind nicht nur stolz darauf, hochwertige Teile fristgerecht zu liefern, sie leisten auch einen außergewöhn­lichen Kundendienst. Marilyn Speert erläutert: „Die Beziehungen, die wir mit unseren Kunden aufbauen, bedeuten uns sehr viel. Wir ver­suchen jeden Bedarf zu befriedigen und würden nie einen Auftrag ablehnen, weil es nur eine Kleinserie oder ein kleines Projekt ist.“

Die Fertigung, zu der auch Schweißen, spanende Bearbeitung und weitere Schritte gehören, hält die zwölf Mitarbeiter des Unternehmens kontinuierlich auf Trab, aber die beiden Speerts finden doch immer noch Zeit für die Arbeit für ihre Heimatstadt. „Wir arbeiten mit einem Rennsportverein der University von Arizona zusammen – Marilyn hat dort studiert“, berichtet Alan Speert. „Die Studenten entwerfen Autoteile, und wir stellen die Materialien und die Laserzeit zur Verfügung. Es sind unglaublich intelligente Leute und wir sind immer wieder über­rascht über die Dinge, die sie sich einfallen lassen.“ Auch das Robotik-Team der lokalen High School wird von den beiden auf diese Weise unterstützt.

Angesicht all der Arbeit bei TMM Precision ist eine Sache liegen geblieben, nämlich eine dekorative Metallfigur, die er vor Jahren zusammen mit seiner Frau entworfen hatte. „Ich habe meiner Frau eine Skulptur für das Haus versprochen, aber es bislang einfach nicht geschafft“, sagt er und lächelt. „Jetzt werde ich das wohl irgendwie in den Zeitplan einbauen müssen.“

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Frühling 2014.



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Mit ganzem Herzen

Wer:

TMM Precision, der Präzisions-Metallfertigungsbereich von The Metal Man, Inc. Tucson, Arizona, USA, gegründet 1975. www.themetalman.com

Was:

Anbieter von Präzisions-Metallfertigungs- und Vorfertigungsleistungen

Womit:

TruLaser 2525, TruLaser 1030 fiber, TruBend 5085, TruBend 7036

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF