Was ihr wollt Egal, welches Blech und welche Dicke: Mit einer cleveren Maschinenkombination liefert M-U-T jetzt alles schneller.

„Wir müssen flexibel sein“, sagen Ludwig Schopf und Holger Lendner. Ihr neues Blechlager hilft ihnen dabei.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Was ihr wollt

Eine Trulaser 3030 mit LiftMaster Compact und TruStore 3030 — mit dieser Kombination kann die M-U-T Metallumformtechnik schnell auf Kundenwünsche reagieren, egal welche Blechsorte gefragt ist.

Ein gut gefülltes Blechlager ist für Holger Lendner die Basis für zufriedene Kunden. „Wir nehmen alle Aufträge an und versuchen, immer schnell und flexibel zu sein“, erläutert der Mitgesellschafter. Mindestens 300 Tonnen verschiedenste Bleche lagert die M-U-T Metallumformtechnik GmbH ein, um zeitnah auf Kundenanfragen reagieren zu können.

Keine einfache Aufgabe, denn das Leistungsspektrum ist breit: Der Lohnfertiger produziert mit 85 Mitarbeitern vor allem kleine und mittlere Serien für Industriekunden im deutschsprachigen Raum. Zusätzlich fertigt M-U-T eigene Produkte wie Schalldämpfer für Heizungsanlagen, abgastechnische Produkte und einen Outdoorofen. Bei den Werkstoffen gibt es ebenfalls kaum Einschränkungen: Das Unternehmen verarbeitet neben Baustahl und Edelstahl auch Aluminium sowie Messing und Kupfer.

Entscheidung für die Zukunft

Der Anspruch, schnell und flexibel zu liefern, stellte den Lohnfertiger aus dem bayerischen Spiegelau Anfang 2012 gleich vor zwei Herausforderungen. Das Blechlager war nur noch schwer zu überschauen und nahm viel Platz weg. Zudem musste das Unternehmen besonders bei dickeren Blechen teilweise Aufträge abgeben, da es nicht über die passenden Maschinen für Bleche mit mehr als acht Millimeter Dicke verfügte.

Ludwig Schopf und seinem Gesellschafterkollegen Holger Lendner war schnell klar: Wenn sie auch künftig flexibel und schnell liefern wollten, mussten sie investieren. Gemeinsam schauten sie sich nach automatischen Hochregallagern um. Das Problem dabei: Die Kosten-Nutzen-Rechnung ging nicht auf, die meisten automatisierten Lager waren für ihre Anwendung zu teuer. „Ohne eine Anbindung an eine Maschine kostet so ein Lager eigentlich nur Geld und ist totes Kapital“, resümiert Lendner.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Auf der TRUMPF Hausmesse Intech entdeckten er und Ludwig Schopf dann eine Lösung, mit der sie ihr Lagerproblem lösen und gleichzeitig die Produktionskapazität erweitern konnten: eine TruLaser 3030 mit LiftMaster Compact, angebunden an ein TruStore 3030 Kompaktlager. „Diese Kombination ist eine Lösung aus einem Guss, die in der Situation genau für uns passte und sich bei unserer Auslastung rechnete“, erinnert sich Holger Lendner. Schnell entschieden sich die beiden für die kompakte Lösung, mit der M-U-T die Produktivität deutlich erhöht und gleichzeitig viel Platz spart. Denn das TruStore Kompaktlager nimmt gerade einmal circa 40 Prozent der Fläche ein, die das alte Lager bei gleichem Volumen benötigte.

Sicher durch dickes Blech

„Vor allem bei dickeren Blechen bis 25 Millimeter sind wir mit der neuen Anlage flexibler geworden“, erläutert Geschäftsführer Schopf. Die Anlage mit Fünf-Kilowatt-Laser ist die erste 2-D-Laserschneidmaschine bei M-U-T und erweist sich im Zweischichtbetrieb als echter Allrounder. Läuft alles nach Plan, wird sie bald dreischichtig arbeiten.

Die Chancen dafür stehen gut: Vor allem im Dickblechbereich kann M-U-T neue Aufträge annehmen — auch dank der Funktion CoolLine. „Wenn wir dickere Teile mit sehr engen Konturen schneiden, kühlt CoolLine das Blech. So erreichen wir mit dem Fünf-Kilowatt-Laser auch bei dickeren Blechen eine sehr hohe Prozesssicherheit“, berichtet Lendner. Durch die Automatisierung haben sich zusätzlich die Rüstzeiten verkürzt. Der LiftMaster Compact bringt Bleche aus dem 150 Tonnen fassenden TruStore Lager mit 51 Lagerfächern direkt an die TruLaser 3030. Nach dem Schneideprozess führt er die Blechreste zurück ins Lager. „Die verkürzten Rüstzeiten und die Schnelligkeit der Maschine beschleunigen den gesamten Prozess. So können wir dem Kunden fertige Teile innerhalb eines Tages nach Auftragseingang liefern“, erklärt Lendner.

Gesundes Wachstum

Mit dieser konsequenten Kundenorientierung will sich M-U-T auch in Zukunft beide Standbeine erhalten: das Geschäft als Lohnfertiger und die Entwicklung eigener Produkte. Der Schlüssel zum Erfolg ist für M-U-T dabei permanente Investitionsbereitschaft und gesundes  Wachstum: „Man muss immer auf dem aktuellen technischen Stand bleiben und gleichzeitig abwägen, welche Investitionen wirklich sinnvoll sind. In Zukunft könnten besonders der Festkörperlaser, Laserschweißen und eine Laserrohrschneidanlage interessante Technologien für uns sein.“

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im Sommer 2013.



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Blechprodukte aus dem Bayerischen Wald

Wer:

M-U-T Metallumformtechnik GmbH, gegründet 1988 von Ludwig Schopf
und Erhard Lendner. Nachfolge: Birgit
Schopf-Gaisbauer und Holger Lendner,
85 Mitarbeiter. www.mut-spiegelau.de

Was:

Der Spezialist für kleinere und mittlere Serien fertigt unter anderem Teile für Industriekunden aus den Bereichen Elektronik, Maschinenbau, erneuerbare Energien, Nutzfahrzeugindustrie und Landwirtschaft. Zudem stellt M-U-T eigene Produkte, wie Schalldämpfer für Heizungsanlagen, abgastechnische Produkte und einen Outdoorofen, her

Womit:

TruLaser 3030 mit LiftMaster Compact und TruStore 3030, TruMatic 6000, TruBend 5130

Die Kombination von TruLaser 3030, LiftMaster Compact und TruStore 3030 rechnet sich selbst bei kleineren Serien.


Bisher musste M-U-T Aufträge vor allem bei dickeren Blechen manchmal abgeben — heute bearbeitet sie der Lohnfertiger selbst.


Die TruLaser 3030 erweist sich bei M-U-T im Zweischichtbetrieb als echter Allrounder.


M-U-T stellt auch einen eigenen Outdoorofen her.


M-U-T fertigt für Kunden aus den Bereichen Elektronik, Maschinenbau, erneuerbare Energien, Nutzfahrzeugindustrie und Landwirtschaft.

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF