2 Klicks für mehr Datenschutz

Viele Webseiten binden die Gefällt-Mir-Buttons von Facebook, Google+ und Twitter ein. Allerdings werden durch diese Buttons schon beim Laden der Seite – also ganz ohne dass der Anwender etwas dazu tut – Daten an die Betreiber der Netzwerkplattformen übertragen. Die enthalten neben der URL der aktuellen Seite unter anderem eine Kennung, die zumindest bei dort angemeldeten Nutzern direkt mit einer Person verknüpft ist. Facebook & Co können also komplette Surfprofile ihrer Nutzer erstellen.

Da dies mit unseren Vorstellungen von Datenschutz und Privatsphäre nicht vereinbar ist, können auf TRUMPF Websites Daten nur mit Zustimmung der Anwender übermittelt werden.

Das geht ganz einfach:

Erst, wenn der User die Buttons aktiviert, signalisiert er damit seine Zustimmung, dass die Daten an Facebook & Co. übermittelt werden. Dies kann der Besucher für eine einzelne Seite oder aber für die gesamte Website machen.