Maschinen für den Nachwuchs

Leasen statt kaufen: Das Projekt „Maschinen an Bildungseinrichtungen“ ermöglicht Schülerinnen und Schüler das Lernen auf modernsten Maschinen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Gefördert

Um Auszubildende optimal auf die Arbeitswelt vorzubereiten, sollten sie auf aktuellen Maschinen lernen. Deshalb hat TRUMPF das Projekt „Maschinen an Bildungseinrichtungen“ ins Leben gerufen. Es ermöglicht Berufsschulen über ein Leasingmodell, kontinuierlich mit Maschinen auf dem aktuellsten technologischen Stand zu arbeiten: Alle fünf Jahre besteht die Option zum Austausch. Eingebettet wird diese Möglichkeit in eine langfristig angelegte Kooperation mit der Schule.

Im Pilotprojekt profitieren die Beruflichen Schulen Bretten von einer neuen Biege- und Lasermaschine.  Die Übergabe der Anlagen kommt für die Schulleiterin Barbara Sellin genau zur richtigen Zeit: „Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels ist es sehr wichtig, Schülerinnen und Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten.“ Die in der Region ansässigen Firmen beurteilen diese praxisnahe Ausbildung ihrer Auszubildenden ebenso positiv.

 

 



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).