Laser trifft Rohr Rohrkonstruktionen erleichtern das Positionieren und Fügen von Rohren untereinander und mit Blechen. Davon lassen sich auch Möbel-Designer inspirieren.

Die Designer von OUR gestalten hochwertige Möbel aus innovativen Rohrkonstruktionen. Über geschickte Aussparungen erreichen sie eine 180 Grad Biegung.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie uns Ihr Feedback)
Loading...Loading...

Laser trifft Rohr

Laser-Rohrschneidmaschinen von TRUMPF eröffnen eine fast unbegrenzte Vielfalt bei der Gestaltung von Rohrkonstruktionen. Sie erleichtern damit das Positionieren und Fügen von Rohren untereinander und mit Blechen.

Rohre kommen häufig dann zum Einsatz, wenn auf dem Werkstück Torsion auftritt. Denn das Rohr kann mit dieser Form von Krafteinwirkung ideal umgehen. Doch es gibt viele weitere Gründe, Rohrkonstruktionen zu verwenden. Dazu gehören Designvorgaben, Hygienebestimmungen oder Vorgaben in der Haptik. So sind Rohre und Profile heute in Produkten aus unterschiedlichsten Branchen verbaut. Entscheidet sich der Konstrukteur für das Halbzeug Rohr, tragen innovative Konstruktionen dazu bei, kostengünstige, funktionsgerechte sowie gewichts- und fertigungsoptimierte Bauteile zu erstellen. Wichtigstes Werkzeug dafür: der Laser.

Der Laser steigert nicht nur die Flexibilität, wenn es um Rohrgestaltung geht. Er hilft auch bei vielen Anwendungen Zeit und Geld zu sparen. Denn bei einer konventionellen Rohrbearbeitung komplexerer Teile fallen häufig mehrere Arbeitsschritte wie Sägen, Bohren und Fräsen an. Der Laser erfüllt diese Aufgaben in einem Gang. Auch nachfolgende Schritte wie Entgraten und Reinigen sind beim Laser-Rohrschneiden in der Regel nicht notwendig. 

Die richtige Maschine

Bei TruLaser Tube Maschinen von TRUMPF kommen Laser, Maschine, Software  und Automatisierung aus einer Entwicklung und sind dadurch ideal aufeinander abgestimmt. Das beginnt bei der hoch präzisen Spanntechnik für Rohre, Profile und optional offene Profile. Und es geht bis hin zum speziell für das Rohrschneiden entwickelten Laser, der Schnitte mit hochwertiger Kantenqualität fertigt. Sowohl kleine als auch große Losgrößen schneiden die Maschinen effizient. Denn über die Bündelbeladung ist Massenproduktion mit geringem Rüstaufwand möglich und durch das offene Maschinenkonzept sind auch kleine Serien flexibel machbar.

Rohrbearbeitung-TRUMPF-TruLaser-Tube-7000

Die vollautomatische TruLaser Tube 7000 Laser-Rohrschneidanlage produziert mit minimalen Nebenzeiten und schneidet Rohre und Profile mit bis zu 250 Millimeter Hüllkreisdurchmesser und Wanddicken bis zu acht Millimeter.

Neben der TruLaser Tube 5000, der zuverlässigen Allroundmaschine, bietet TRUMPF mit der TruLaser Tube 7000 eine Laser-Rohrschneidanlage für hohe Ansprüche. Die Anlage schneidet flexibel und produktiv fast jede Kontur in Rohre und Profile mit Hüllkreisdurchmesser bis 250 und Wanddicken bis acht Millimeter. Die TruLaser Tube 7000 schneidet zudem sowohl senkrecht zur Oberfläche als auch mit dem optionalen Technologiepaket Schrägschnitt mit Winkeln bis zu 45 Grad bei bis zu sechs Millimeter dickem Edelstahl. Damit ermöglicht sie die optimale Vorbereitung für das Verbinden von Rohren und Blechen und die Umsetzung innovativer Rohrkonstruktionen.

Innovative Rohrverbindungen

Um zwei Rohe miteinander zu verbinden, gibt es drei Möglichkeiten: Ein Rohr kann ein anderes durchdringen, in einen Ausschnitt aus einem anderen eingesetzt oder auf ein Rohr aufgesetzt sein. Verschiedene Tricks helfen dabei, die richtige Position sicher zu finden. Dazu zählen Fügehilfen, die der Laser schneidet und die sich über die 3-D-Rohrkonstruktionssoftware von TRUMPF – TruTops Tube – in einem Click in das Programm einarbeiten lassen.

Ein einfaches Beispiel ist ein Zapfen, der aus dem Ende des aufzusetzenden Rohres heraussteht und der in ein Loch im Gegenrohr gesetzt wird. Ein Knickzapfen in Form eines T oder ein Bajonett in Form eines L bieten noch mehr Stabilität. Mit Zapfen und passenden Öffnungen lassen sich nach dem gleichen Prinzip Bleche einfach an Rohre positionieren. Und auch komplexe Steck- und Aufsetzverbindungen gelingen durch solche Positionier- und Fügehilfen sicher. Hilfreich bei Verbindungen ist der Schrägschnitt, über den Eck- oder Steckverbindungen nahtlos ineinander übergehen.

Biegsame Rohrkonstruktionen

Bei Knickverbindungen werden mehrere Teilstücke eines Rohres geknickt und nahtlos zusammengeklappt. Zusätzliche Zapfen und Aussparungen helfen dabei, die Rohre und Profile nach dem Knicken präzise zu positionieren.

Eine besondere Form einer biegsamen Rohrkonstruktion ist der Mäanderschnitt – eine Bearbeitungstechnik, die aus einem starren Blechrohr eine bewegliche Kette macht. Dazu schneidet ein Laser beispielsweise Reihen von Wellenlinien um das Rohr. Je nachdem wie groß die Bewegungsfreiheit des beschnittenen Rohres sein soll, können die Aussparungen um die Wellen größer oder kleiner sein. So entstehen durch den Schnitt mit dem Laser stabile Kabelkanäle oder auch Ketten für die Schmuckherstellung. 

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns: Blechhelden@de.trumpf.com

Dieser Artikel erschien erstmals im März 2014.



Schreiben Sie einen Kommentar

*

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Name, E-Mail-Adresse, Kommentar (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).

Designer-Möbel aus Rohren

Experten auf dem Gebiet der Rohrkonstruktion und -bearbeitung sind die Unternehmen OUR aus Frankreich und Verot aus Spanien. Für ihre Möbel entwickeln die Designer von OUR Techniken, mit denen sie Rohre über geschickte Ausschnitte in die Form von Stühlen und Tischen biegen. Dabei erfolgen die runden Biegungen nach der Laserbearbeitung einfach per Hand. Selbst eine 180 Grad Biegung der Rohre ist möglich und ist die Lösung für Stuhl- und Tischfüße der Designer-Möbel. Zu realen Produkten werden die Ideen bei Verot, einem Lohnfertiger im Norden Spaniens nahe der Atlantikküste. Die Rohrkonstruktionen schneidet er auf einer TruLaser Tube 5000 von TRUMPF.

Weitere Informationen: www.handbend.com und www.verot.com

Die Rohrbearbeitung für die Stühle und Tische von OUR übernimmt der spanische Lohnfertiger Verot auf seiner TruLaser Tube 5000 von TRUMPF.


Über den Mäanderschnitt macht der Laser aus einem starren Blechrohr einen beweglichen Kanal.


Über Zapfen oder andere Fügehilfen lassen sich Rohre sicher positionieren.


Mit qualitativ herausragenden Schrägschnitten bis zu einem Winkel von 45 Grad eröffnet die TruLaser Tube 7000 vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

zur Übersicht aller Werkzeugmaschinen von TRUMPF